Aktuelle Meldungen

 

2 Bundesländer, 78 Kommunen


Das AGFK-Netzwerk umfasst 78 Mitgliedskommunen. Insgesamt vertreten die AGFK-Mitglieder 81,1 % der Bevölkerung in Niedersachsen und Bremen. Die AGFK begrüßt die neuen Mitgliedskommunen Stadt Bramsche, Stadt Friesoythe, Gemeinde Wennigsen (Deister), Landkreis Emsland, Stadt Langenhagen, Stadt Seesen, Gemeinde Ganderkesee, Samtgemeinde Werlte, Samtgemeinde Spelle, Samtgemeinde Lühe, Gemeinde Saterland, Landkreis Lüchow-Dannenberg, Landkreis Schaumburg und Stadt Salzgitter. Zur Mitgliederübersicht.

 

 

Fachtagung "Fahrradland Niedersachsen/Bremen"


Die diesjährige Fachtagung "Fahrradland Niedersachsen/Bremen" fand am 31. Mai und 1. Juni 2022 in Osnabrück als Hybridveranstaltung (Präsenzveranstaltung mit zeitweiser Onlineübertragung) statt.
Weitere Informationen zur Fachtagung 2022.

 

 

Die Cargobike-Roadshow 2022 in Niedersachsen

Vom 11. bis zum 22. Mai 2022 gastierte die Cargobike-Roadshow in zwölf AGFK-Mitgliedskommunen. Die Roadshow ist ein händler- und herstellerneutrales Angebot an E-Lastenräder, die auf attraktiven öffentlichen Plätzen der Gastgeberkommunen getestet werden können. Der Fuhrpark bestand aus zwölf modernen E-Cargobikes (Pedelec 25) von zwölf unterschiedlichen Herstellern für die private Nutzung, inklusive Kindertransportausstattung.
Weitere Informationen.

 

 

AGFK-Infografiken


In Infografiken bereitet die AGFK verschiedene Themenbereiche der Radverkehrsförderung anschaulich auf.
"Clever zur Schule - Fuß- und Radverkehr auf dem Schulweg fördern" lautet der Titel der Ausgabe 2021. Thema ist das morgendliche Verkehrschaos vor den Schulen und was dagegen unternommen werden kann.
2019 erschien die AGFK-Infografik "Mit Radverkehr gewinnen", in der die vielfältigen Gewinner der Radverkehrsförderung herausgearbeitet werden.
Die AGFK-Infografik "Gut abgestellt - Zentrale Aspekte des Fahrradparkens" aus dem Jahr 2018 liegt inzwischen in überarbeiteter zweiter Auflage 2020 vor.
Alle AGFK-Infografiken sind sind auch als DIN A 1-Poster erhältlich.
Zum Download der AGFK-Infografiken.

 

 

Rücksicht macht Wege breit


„Rücksicht macht Wege breit“ – mit Schildern, die diesen eingängigen Spruch tragen, haben der Landkreis Göttingen und das Landvolk Göttingen 2021 beim Deutschen Fahrradpreis in der Kategorie Kommunikation den zweiten Platz gewonnen – herzlichen Glückwunsch! Die Schilder werben für gegenseitige Rücksichtnahme auf landwirtschaftlich genutzten Wegen. Sie wurden im Landkreis Göttingen gut angenommen und tragen dort zu einem positiven Miteinander im Verkehr bei.

Auch die AGFK findet die Initiative sehr gelungen und hat dies in Ab­spra­che mit dem Landkreis und dem Landvolk Göttingen zum An­lass genommen, die Idee zu über­nehmen. In Anlehnung an das AGFK-Kommunikationspaket zu Fahrradstraßen wurde eine eigene Version des Schilds entwickelt. Weitere Informationen zu "Rücksicht macht Wege breit".

 

 
 

Fachtagung 2021: Starke Netzwerke

 

Die Fachtagung "Fahrradland Niedersachsen/Bremen" am 29. und 30. September 2021 in Nordhorn war dieses Jahr aus drei Gründen eine besondere Veranstaltung: Sie fand erstmals an zwei Tagen statt, sie wurde als Hybridveranstaltung angeboten und Exkursionen rundeten das Programm ab.

Blättern Sie durch die Vorträge der Fachtagung 2021.

Bild: AGFK/Melanie Thiele

 

 

Broschüre "Fahrradland Niedersachsen-Bremen"


Im Herbst 2021 präsentierten das Land Niedersachsen, die Freie Hansestadt Bremen und die AGFK die Broschüre "Fahrradland Niedersachsen-Bremen 2021/22".
Zu den Broschüren "Fahrradland Niedersachsen".

 

 

AGFK-Kommunikationspaket zu Fahrradstraßen


Nur etwa die Hälfte der Verkehrsteilnehmenden kennen die Verkehrsregeln für Fahrradstraßen. Die AGFK entwickelte deshalb ein Kommunikationspaket zu Fahrradstraßen, das flexibel vor Ort von Kommunen eingesetzt werden kann. Weitere Informationen zum AGFK-Kommunikationspaket Fahrradstraßen.

 

 

AGFK-Handlungsempfehlung
zum Schüler/innenverkehr

Den Schüler/innenverkehr in Zeiten von Abstandsregelungen zu organisieren, stellt eine Herausforderung dar. Die AGFK gibt hierzu Handlungsempfehlungen, wie die Mobilität in diesen besonderen Zeiten organisiert werden kann. Zufußgehen und Radfahren stehen dabei im Zentrum.
Zu den Handlungsempfehlungen "Zu Fuß oder mit dem Rad zur Schule".

Das Österreichische Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie übernahm die Veröffentlichung und passte sie dazu an österreichische Verhältnisse an und entwickelte sie weiter. Zu den Handlungsempfehlungen für Schul- und Kindergartenwege, die auch als PDF (3,0 MB) verfügbar sind.

 

 

Videobotschaften zur Fachtagung und zum fünfjährigen AGFK-Jubiläum

Mit einer Videobotschaft begrüßte Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fachtagung "Fahrradland Niedersachsen/Bremen 2020" am letzten Fachtagungstag. An diesem Tag feierte die AGFK Niedersachsen/Bremen auch ihren fünften Geburtstag. Dazu gab es unter anderem Glückwünsche von Karola Lambeck, der Radverkehrsbeauftragten des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, von Minister Dr. Bernd Althusmann aus Niedersachsen und von Senatorin Dr. Maike Schaefer aus Bremen.

Zur Videobotschaft (4:03 Minuten, 300 MB) und zu den Glückwünschen (3:20 Minuten, 300 MB).

 

 

Sensibel beleuchten - Radwege im Spannungsfeld zwischen Sicherheit und Naturschutz


Wie kann eine zukunftsfähige Beleuchtung von Radwegen aussehen? Darum ging es in der AGFK-Fachveranstaltung „Sensibel beleuchten – Radwege im Spannungsfeld zwischen Sicherheit und Naturschutz“ am 20. Januar 2020 in Osnabrück. Zur Zusammenfassung und zu den Vorträgen.

 

 

Erster landesweiter AGFK-Polittalk


Unter dem Titel "Auf Augenhöhe mit dem SUV - mehr Raum für Radverkehr" veranstaltete die AGFK ihren ersten landesweiten Polittalk. Mit den Landtagspolitikern Stefan Klein (SPD), Detlev Schulz-Hendel (Bündnis 90/Die Grünen), Karsten Heineking (CDU) und Jörg Bode (FDP) wurden gemeinsam Frage zum Radverkehr diskutiert. Weitere Informationen zum AGFK-Landespolittalk.

 

 

AGFK-Positionspapier "Corporate Design für Radschnellverbindungen"


Radschnellverbindungen (RSV) sind besondere Verkehrsanlagen, die hohe Qualitätsanforderungen erfüllen sollen. Diese Qualitätsanforderungen müssen sich aus Sicht der AGFK Niedersachsen/Bremen auch auf die Gestaltung erstrecken, weshalb die AGFK ein einheitliches Corporate Design für RSV für erforderlich hält. Weiter.
Zum AGFK-Positionspapier "Corporate Design für Radschnellverbindungen" und zur Anlage zum Positionspapier.

 

 

Verbandspolitische Positionen der AGFK


Der Vorstand der AGFK entwickelte 2017 Verbandspolitische Positionen und stellte diese auf der Fachtagung "Fahrradland Niedersachsen-Bremen 2017" vor. Der Radverkehr kann erhebliche Beiträge zur Lösung der Verkehrsprobleme der Kommunen leisten. Lesen Sie die Verbandspolitischen Positionen der AGFK.