Anmeldung zur Fachtagung (Onlineteilnahme)

Fachtagung "Fahrradland Niedersachsen/Bremen"

Nordhorn, 29. und 30. September 2021 (teilweise mit Streaming)

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Fachtagung in Nordhorn. Auf dieser Seite können Sie sich für die virtuelle Teilnahme zu dieser Veranstaltung anmelden. Wenn Sie in Nordhorn persönlich dabei sein möchten, dann melden Sie sich bitte hier an.

Das detaillierte Programm finden Sie am Ende dieser Seite.

Zur Einladung zur Fachtagung.

 

Teilnahmebedingungen

Sie erklären sich als Teilnehmer/in damit einverstanden, dass Ihre Anmeldedaten für die Teilnehmer- und Adressverwaltung im Rahmen dieser Veranstaltung gespeichert und verwendet werden. Die Daten unterliegen den gesetzlichen Datenschutzvorschriften und werden nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass Foto- und Filmaufnahmen gemacht und veröffentlicht werden.
Mit der Anmeldung werden diese Teilnahmebedingungen von den Teilnehmenden anerkannt.

Teilnahmebeitrag

Die Teilnahme an der Fachtagung "Fahrradland Niedersachsen/Bremen 2021" ist kostenlos. Ausnahme bildet die Exkursion "Blick ins 'Fahrradparadies' - Fahrradexkursion in Enschede (Niederlande)": Diese richtet sich primär an Mitarbeitende aus AGFK-Mitgliedskommunen, für diese ist die Teilnahme kostenfrei. Bei freien Kapazitäten können auch andere Personen gegen einen Beitrag von 80 Euro teilnehmen.

Anmeldeschluss

Eine Anmeldung ist erforderlich. Anmeldeschluss ist am 15. September 2021.

 

Auf dieser Seite können Sie sich für die virtuelle Teilnahme an der Fachtagung anmelden. Wenn Sie in Nordhorn persönlich dabei sein möchten, dann melden Sie sich bitte hier an.

* = Pflichtfeld

 

Anmeldung (Onlineteilnahme)

Anmeldung-Online

Daten


Programm

Mittwoch

29. September 2021

9.40 bzw. 10.10 Uhr

Blick ins "Fahrradparadies" Fahrradexkursion in Enschede (Niederlande)

primär für Mitarbeitende aus AGFK-Mitgliedskommunen (bei freien Kapazitäten können auch andere Personen gegen einen Beitrag von 80 Euro teilnehmen)

Bustransfer ab Bahnhof Nordhorn, Bahnhofsvorplatz: 9.40 Uhr
Bustransfer ab Bahnhof Bad Bentheim, Bahnhofsvorplatz: 10.10 Uhr (mit Anschluss vom RB 61 aus Richtung Bielefeld/Osnabrück/Rheine)

Die Rückkehr wird so erfolgen, dass eine Teilnahme an den Exkursionen in Nordhorn und Umgebung möglich ist.

13.00 Uhr

Mittagssnack

14.00 Uhr

Willkommen und Einführung in die Exkursionen

Parallele Exkursionen in Nordhorn und Umgebung

Mobilitätswandel in der Innenstadt von Nordhorn (Radexkursion):
Beschleunigt durch die Covid-19-Pandemie befinden sich die Einkaufszonen der Innenstädte in einem rasanten Veränderungsprozess. Die Exkursion beschäftigt sich mit der Frage, welchen Beitrag der Mobilitätswandel zum Erhalt eines attraktiven, multifunktionalen Zentrums leisten kann. Dabei werden strategische Maßnahmen besichtigt, die das Einkaufserlebnis mit dem Fahrrad fördern - Von der Verkehrsquelle über den (Rad-)Weg bis hin zum Ziel „Innenstadt“.

Die Fahrradstadt Nordhorn (Radexkursion):
Bei dieser Exkursion können die Teilnehmenden die Fahrradstadt Nordhorn direkt erleben. Durch das Befahren typischer „Alltagsrouten“ wird aufgezeigt, wie die Infrastruktur den Radverkehrsanteil von 40 Prozent am Modal-Split in Nordhorn ermöglicht. Dabei werden verschiedene Maßnahmen im Hauptstraßennetz (rotes Netz) sowie im Vorrang-/Komfortnetz (grünes Netz) angefahren und mit den Teilnehmenden diskutiert.

Entlang der Komfortroute in die Niederlande (Radexkursion):
Entlang einer denkmalgeschützten Allee führt diese Exkursion über den ausgezeichneten Radweg entlang des Nordhorn-Almelo-Kanals bis in die Niederlande. Diese Radwegachse ist das Rückgrat der Nordhorner Fahrradinfrastruktur und wurde in den vergangenen Jahren deutlich verbessert und ausgebaut. Im Rahmen eines INTERREG-Projektes wird die „Komfortroute“ seit Kurzem auch über die Grenze bis in den Nachbarort Denekamp weitergeführt und ist an das Radschnellwegenetz der Niederlande angebunden. Durch verschiedene bauliche Maßnahmen, die bei der Exkursion besichtigt werden, soll der grenzüberschreitende Radverkehr erleichtert und damit der Austausch und Tourismus intensiviert werden.

Bootstour – die Wasserstadt Nordhorn erleben (Bootsexkursion):
Nordhorn ist nicht nur Fahrradstadt, sondern auch Wasserstadt! Mit dem Ausflugsboot des VVV-Stadt- und Citymarketings befahren wir den Nordhorn-Almelo-Kanal, die Vechte und den Vechtesee, umrunden die Innenstadtinsel und erkunden die Grachten im Ortsteil „Klein Venedig“. Neben Informationen zur Stadtgeschichte werden unterwegs die Planungen für den neuen Innenstadthafen vorgestellt. Er soll Radtourismus, Wassertourismus und Einkaufserlebnis eng miteinander verzahnen.

16.30 Uhr

Kaffee- und Kuchenpause

17.00 Uhr

Offizielle Eröffnung mit Grußworten

für die Veranstalter:
Frank Otte, AGFK-Vorsitzender und Stadtbaurat der Stadt Osnabrück

Bürgermeister Thomas Berling, Stadt Nordhorn

Landrat Uwe Fietzek, Landkreis Grafschaft Bentheim

Moderation:
János Kereszti (Fernsehjournalist und Moderator Radio Bremen)

Die Rolle des Radverkehrs in einer gelungenen Mobilitäts- und Verkehrswende
Michael Vieten, IGS Ingenieurgesellschaft Stolz mbH

Eigenheiten im Radverkehr Herausforderungen und Chancen für eine Fahrradkultur
Prof. Dr. Jana Kühl, Radverkehrsprofessorin an der Ostfalia Hochschule

18.30 Uhr

Ende des inhaltlichen Programms des ersten Tages

ab 19.30 Uhr

Abendessen und Zeit zum Austauschen und Netzwerken

Donnerstag

30. September 2021

Moderation:
János Kereszti (Fernsehjournalist und Moderator Radio Bremen)

9.00 Uhr

Bürger/innen/beteiligung
Mone Böcker, Tollerort entwickeln und beteiligen

Radverkehr braucht Gestaltungsspielräume Wie können agile Arbeitsansätze wirksames Verwaltungshandeln stärken?
Henrike Arlt, Politics for Tomorrow

10.00 Uhr

AGFK-Ministergespräch

Staatssekretär Dr. Berend Lindner, Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung

Birgit Blaich-Niehaus, ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt

Thimo Weitemeier, erster stellvertretender Vorsitzender der AGFK und Stadtbaurat in Nordhorn

Das Ministergespräch ist offen für alle Teilnehmenden der Fachtagung.

Im Vorfeld der Fachtagung werden die Schwerpunkte der Diskussion gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus AGFK-Mitgliedskommunen erarbeitet. Weitere Informationen.

Verleihung der Zertifikate "Fahrradfreundliche Kommune Niedersachsen"

11.15 Uhr

Kaffeepause

11.30 Uhr

Parallele Thementische
(jede Person kann drei Thementische besuchen)

Die Sonderförderung "Stadt und Land" und weitere Förderprogramme
Eike Lengemann, Ansprechpartner Radverkehr, Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung

Der neue Standard "Radvorrangrouten"
Dankmar Alrutz, Planungsgemeinschaft PGV-Alrutz

Die neue Verwaltungsvorschrift zur StVO (VwV-StVO)
Thomas Schuh (angefragt), Bezirksregierung Detmold, obere Straßenverkehrsbehörde

Bürger/innen/beteiligung am Beispiel eines Onlinetools
Mone Böcker, Tollerort entwickeln und beteiligen

Multimodalität im Landkreis Grafschaft Bentheim
Herbert Eidam, Planungsbüro VIA eG Köln

12.30 Uhr

Mittagssnack

13.15 Uhr

Storytelling Warum Geschichten besser funktionieren als Zahlen, Daten, Fakten
Julian Hessler, People Excellence

14.00 Uhr

Ende der Fachtagung
Abreise der Fachtagungsteilnehmenden
Abfahrt des Zugs nach Bad Bentheim um 14.31 Uhr

14.10 Uhr

AGFK-Mitgliederversammlung

16.00 Uhr

Ende der Mitgliederversammlung
Abfahrt des Zugs nach Bad Bentheim um 16.31 Uhr

 

 

Veranstalter

Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit,
Verkehr und Digitalisierung

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität,
Stadtentwicklung und Wohnungsbau der Freien
Hansestadt Bremen

Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen
Niedersachsen/Bremen e. V. (AGFK)