STADTRADELN

Der bundesweite Wettbewerb STADSTRADELN des Klima-Bündnis startet 2016 bereits zum neunten Mal.

War Niedersachsen noch vor einigen Jahren fast ein weißer Fleck auf der STADTRADELN Landkarte, nehmen inzwischen viele AGFK-Mitglieder teil.

Wie in der Vergangenheit geht es darum, dass Mitglieder der kommunalen Parlamente und Bürgerinnen und Bürger in Teams möglichst viele Radkilometer sammeln, egal ob privat oder beruflich. Die Aktionsphase in den Kommunen dauert drei Wochen und liegt zwischen Mai und September. Das Klima-Bündnis zeichnet Deutschlands fahrradaktivste Kommunalparlamente und Kommunen aus, die fleißigsten Teams und RadlerInnen werden von den Kommunen selbst gekürt.

Als Erweiterung gibt es seit 2014 das STADTRADELN-RADar!, das von den teilnehmenden Kommunen optional genutzt werden kann, sowie die STADTRADELN-App geben. Beim RADar! handelt es sich um eine Meldeplattform, über die RadlerInnen den Kommunalverwaltungen bequem mobil oder über das Internet auf störende oder gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam machen können.

Weitere Informationen unter www.stadtradeln.de und www.facebook.com/stadtradeln.