Fachtagung 2017

Fahrradland

Niedersachsen.Bremen.AGFK
Impulse.Instrumente.Erfolge

Donnerstag, 30. November 2017
Oldenburg i.O.

Zum Anmeldeformular für die Fachtagung am 30. November 2017.

 

Programm

Moderation Prof. Dr. Axel Priebs
Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen Niedersachsen/Bremen e. V. (AGFK)
9.30 Uhr Eintreffen der Teilnehmer zur Fachtagung
10.00 Uhr Begrüßung
Prof. Dr. Axel Priebs
AGFK-Vorsitzender
Gedanken der AGFK zum Verkehr
Prof. Dr. Axel Priebs
AGFK-Vorsitzender
Das landesweite Fahrradmobilitätskonzept für Niedersachsen
Dankmar Alrutz
PGV-Alrutz, Hannover
Auf dem Weg zur Fahrradzone - das Fahrradmodellquartier Bremer Neustadt
Michael Glotz-Richter
Freie Hansestadt Bremen, Referent Nachhaltige Mobilität
Lastenräder - ein Trend setzt sich durch
Wasilis von Rauch
Verkehrsclub Deutschland (VCD), Bundesvorsitzender
12.15 Uhr Mittagspause
13.15 Uhr Kurzvorträge
Lastenrad sucht Testpilot
Lars Thoma
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Kommunale Lastenradförderung
Klaus Geschwinder
Region Hannover
Das freie Lastenradprojekt Oldenburg
Ernst Schäfer
Rädchen für alle(s) e. V.
TRASHH: Abfallentsorgung mit Hilfe von Lastenrädern
Britta Peters
Stadtreinigung Hamburg
14.30 Uhr Überreichung der Zertifikate "Fahrradfreundliche Kommune Niedersachsen" mit Vorstellung der zertifizierten Kommunen
15.15 Uhr Ende der Fachtagung
Kaffeepause
15.45 Uhr AGFK-Mitgliederversammlung
18.00 Uhr Ende der Mitgliederversammlung und Abreise



Einladung

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Fahrrad hat Rückenwind! Immer mehr Menschen in Deutschland nutzen das Fahrrad für den Weg zur Arbeit, zum Sport und für Ausflüge mit Familie und Freunden. Durch einen wachsenden Anteil am Verkehrsaufkommen gewinnt der Radverkehr eine immer größere verkehrspolitische Bedeutung. Darüber hinaus erzielt der Radverkehr positive Effekte auf die Umwelt, das Klima, die Lebensqualität in den Kommunen sowie die Gesundheit der Menschen. Er leistet damit einen unverzichtbaren Beitrag zur Bewältigung verkehrspolitischer und gesellschaftlicher Herausforderungen. Unser Ziel ist es, den Radverkehr in den nächsten Jahren als wichtigen Verkehrsträger weiter zu stärken.

Wir möchten Sie in diesem Sinne zur ersten gemeinsamen Fachtagung des Landes Niedersachsen, des Landes Bremen und der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen Niedersachsen / Bremen e. V. (AGFK) einladen. Mit dieser Fachtagung wollen wir den gemeinsamen Willen unterstreichen, das Thema Radverkehr zusammen mit Ihnen weiter zu stärken und voranzubringen. Wir wollen Ihnen Impulse, Instrumente und Erfolge präsentieren und mit Ihnen diskutieren, wie das fahrradfreundliche Klima in Niedersachsen und Bremen weiter befördert werden kann.

Sie erwartet auf unserer Fachtagung ein lebendiges Programm. Neben Beiträgen zum neuen Fahrradmobilitätskonzept Niedersachsen, den verbandspolitischen Positionen der AGFK sowie zum Fahrradmodellquartier in Bremen können Sie sich auf spannende Diskussionen zum Trendthema "Lastenräder" freuen. Den Abschluss der Veranstaltung bildet die feierliche Verleihung der Zertifikate "Fahrradfreundliche Kommune" an die AGFK-Kommunen, die sich in diesem Jahr der Herausforderung der Zertifizierung erfolgreich gestellt haben.

Lassen Sie sich von der Fachtagung für Ihre Aufgaben motivieren und inspirieren. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Organisatorisches

Anmeldung

Anmeldungen sind bis zum 16. November 2017 möglich. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Zum Anmeldeformular für die Fachtagung am 30. November 2017.

Veranstaltungsort

Alter Landtag Oldenburg · Tappenbeckstraße 1 · 26122 Oldenburg

Veranstalter

Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr,
Freie Hansestadt Bremen, Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
und Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen Niedersachsen / Bremen e. V. (AGFK)

Anreise

zu Fuß
Ausgang Bahnhof-Süd / Richtung Innenstadt, auf dem Bahnhofsplatz geradeaus, an der LSA-Anlage geradeaus in die Kaiserstraße gehen, nach links in die Straße „Stau“ die in die Straße Staugraben führt, nach dem Kreisverkehr die Doppelfurt über den Staugraben und Staulinie (führt direkt auf die Bushaltestelle Staustraße zu) nutzen, in die Staustraße über die Achterstraße in die Schüttingstraße über die Langestraße in die Gaststraße gehen, von der Gaststraße über den Theaterwall (LSA-Anlage) in die Roonstraße, der Roonstraße folgen, die in die Hindenburgstraße übergeht, nach rechts in die Tappenbeckstraße gehen
mit dem Bus
Ausgang Bahnhof-Nord / ZOB, Buslinie 329 (Richtung Petersfehn) bis zur Haltestelle Tappenbeckstraße fahren (Linie fährt alle 15 min), über die Hindenburgstraße in Richtung Tappenbeckstraße gehen
mit dem Rad
Ausgang Bahnhof-Süd auf dem Bahnhofsplatz nach Nordwesten entlang der Moslestraße (Richtung Postgebäude), geradeaus über die große Kreuzung (Lappan) entlang der Straße Staulinie / Heiligengeistwall bis zur Kreuzung Julios-Mosen-Platz, rechts abbiegen in die Ofener Straße, links abbiegen in die Ratsherr-Schulze-Straße (Dunkel-LSA), über die Straße Haarenufer, über das Brückenbauwerk, in die Tappenbeckstraße (www.niedersachsen-radroutenplaner.de)


Wegeskizze: medienteam Samieske